Aktuelles - Obedience

NEU

D H V   D M

 

dhv Obedience DM 2018

Zehn Teams (!) aus dem HSVRM qualifizierten sich diesmal über das Kontingent oder über die Liste und bekamen auch alle einen Startplatz. Natürlich lag diese Meisterschaft nicht ‚um die Ecke‘, aber unsere Hundesportler haben wieder einmal keine Mühen gescheut und sind in den hohen Norden nach Wulsbüttel gereist. Bei meiner Ankunft hatte ich ein Déjà-vu: Hier hatte ich vor beinahe 20 Jahren meine allererste Obedienceprüfung nach dänischem Regelwerk abgelegt und anschließend dieses Virus mit in den HSVRM genommen, Obedience wurde bald darauf als neue Sportart im dhv installiert. Seither hat sich in diesem schönen Sport viel geändert – manche PO-Neuerungen hatten Teamverluste zur Folge oder schränkten das früher sehr bunte Teilnehmerfeld ein, das sich erst allmählich wieder auflockert – aber die diesjährigen Leistungen der Teams aus dem gesamten dhv  konnten sich weit mehr als nur sehen lassen, wie die beeindruckenden Ergebnisse zeigen: Von 40 gestarteten Teams erhielten 14 ein V, 16 mal wurde SG vergeben und 5 mal Wertnote G.

Wie üblich trug ein fleißiges Team um die Obfrau des ausrichtenden Verbandes, Sabine Richarz, zu einer perfekt vorbereiteten und durchgeführten Veranstaltung bei. Die Leistungen der HSVRM-Teams waren herausragend und sowohl der jüngste als auch der älteste teilnehmende Hund kamen aus unseren Reihen. Glücklicherweise hatte diesmal keiner unserer Starter eine wirklich ungünstige Startnummer gezogen. Bis auf einen Pechvogel (einer zieht das Pech an so einem Tag immer an!) konnten sich alle Teams mit sehr guten bis vorzüglichen Leistungen im vorderen Mittelfeld oder sogar in den vorderen Rängen wiederfinden – ganz abgesehen davon, dass ‚unsere‘ Uschi Jurutka mit ihrem Jacey DEUTSCHE MEISTERIN wurde! Die Mannschaft einschließlich der Coachs strahlte so sehr, dass man damit eine mittlere Kleinstadt hätte beleuchten können. Hier die Einzelergebnisse:

Ein starkes Team

Mirjam Claasen mit Marley
Mit einem vorzüglichen 5. Platz bei der diesjährigen LM im Gepäck hat das Team bereits gezeigt, zu welchen Leistungen es fähig ist – wenn da nicht das Quäntchen Glück wäre, das eben auch dazu gehört! Der wenig begehrte Pechvogel 2018 ging leider an dieses Team, 2 teure Nullrunden ließen sich nicht mehr ausgleichen. Es war allerdings die erste DM für die beiden und die Erfahrungen aus diesem Wochenende lassen sich garantiert für die Zukunft verwenden! Diesmal erreichten sie 176,5 Punkte.

Andrea Rotter mit Snooker
Dieses Team hat bereits einige Erfahrungen an Meisterschaften im dhv und VDH sammeln können, die jetzt zur Anwendung kamen. Die Wärme des Tages machte dem Rüden ein wenig zu schaffen, sodass er nicht alle Übungen im gewohnten Tempo zeigen konnte. Doch in der Ruhe liegt die Kraft und das Wichtigste haben die beiden erreicht: Keine Nullrunde! Mit 242,5 Punkten -einer sehr guten Leistung- kämpften sie sich auf einen schönen Platz 21!

Günter Rück mit Pearly
Ein sicheres Team, dass seit Jahr und Tag für den HSVRM an den Start geht und schon viele gute Ergebnisse eingefahren hat, so auch dieses Mal: Trotz eines Fehlers von Pearly, die in der Box vor Kommando aufstand und damit aus 10 Punkten nur noch 5 machte, war ein souveräner 20. Platz mit 245,75 Punkten und der Wertnote SG der Lohn für die kontinuierliche Arbeit – beinahe alle Übungen der beiden wurden mit V bewertet!

Peter Schick mit Ivy
Nicht mehr ganz unerfahren in Sachen Meisterschaften trat das Team an der DM an und eine frühe Startnummer war ein zusätzliches Plus für die beiden. Trotzdem vibrierten die Nerven ein wenig und als der Ringsteward eine unkorrekte Anweisung gab, wollte Peter trotzdem ausführen. Die Richter griffen ein und die Übung konnte anschließend sicher ausgeführt werden. Die Hündin zeigte darüber hinaus eine spektakuläre Fußarbeit beim Rückwärtsgehen. Gut durchgepunktet errang das Team einen schönen 18. Platz mit 247,5 Punkten.

Zeynep Tekin mit Skyla
Für die amtierende Landesmeisterin lag natürlich ein gewisser Druck auf den HF-Schultern, was sich diese aber nicht anmerken ließ. Skyla war mit zehneinhalb Jahren der älteste teilnehmende Hund an der Meisterschaft, verhielt sich anfangs allerdings eher etwas welpenhaft und kassierte deswegen eine unnötige Null sowie eine mäßige Bewertung für die etwas übermotivierte Fußarbeit. Durchweg freudige Übungen ergaben im Gesamtergebnis sehr gute 249 Punkte und sicherten den beiden einen tollen Platz 16. Alte Dame? Ganz sicher nicht…

Sabine Korn mit Cody
Auch dieses Team ist uns seit Jahren mit zuverlässigen Leistungen bekannt, die sie auch dieses Jahr wieder präsentierten. Trotz einer Unsicherheit durch eigenartige Geräusche innerhalb der Gruppenübungen gab es in keiner Übung Ausfälle – die halbe Miete, wenn ein Team ohne Nullrunden durchkommt! Die beiden zeigten wieder einmal souveräne Arbeit in allen Bereichen und konnten mit vorzüglichen 257,5 Punkten und Platz 14 aus der Meisterschaft hervorgehen.

Heike Rusch mit Baci
Der jüngste teilnehmende Hund (mit 2 Jahren und 5 Monaten) hatte bereits an der HSVRM-Landesmeisterschaft gezeigt, wie gut er ausgebildet ist und dass seine jugendlichen Nerven eine Meisterschaft durchstehen können. Heike präsentierte ihren Nachwuchshund gekonnt und erhielt mehrmals sogar die Höchstnote. In der Gesamtwertung erhielt das Team vorzügliche 269,5 Punkte und somit einen ganz ausgezeichneten Platz 8!

Rita Pettrup mit Careless
Dieses Team war erstmals bei einer DM dabei und hatte darüber hinaus noch das Pech, dass die Hündin läufig wurde – für manche Hündinnen ein eher unvorteilhafter Kampf mit den Hormonen. Von Vorteil war für die beiden jedoch, dass das Training der läufigen Hündinnen ja unmittelbar vor ihrem Start stattfand und den Hormonstress wieder etwas ausglich. Gleichmäßige und saubere Übungen bescherten diesem Team bei seinem ersten Meisterschaftsauftritt vorzügliche 272 Punkte und brachten sie auf einen spektakulären Platz 7!

Heike Rusch mit Joky
Allseits bekannt hat dieses Team schon viele Siege auf diversen Veranstaltungen eingefahren und startet seit Jahren überaus erfolgreich auf den deutschen Meisterschaften des dhv und des VDH, darüber hinaus sind sie bereits dreimal mit auf der WM gewesen! Der erfahrene Rüde mit seiner gelassenen Hundeführerin konnte diesmal tolle 291,5 Punkte erarbeiten und sich einen ausgezeichneten Platz 5 sichern.

Uschi Jurutka mit Jacey
Die Hundeführerin ist seit vielen Jahren im Obediencesport zu Hause und dafür bekannt, sehr präzise auszubilden. Jacey ist der dritte Hund, den sie auf einer deutschen Meisterschaft präsentiert hat – da der Rüde erstmals an der dhv DM antrat, war er wohl so etwas wie ein „Außenseitertipp“. Kaum eine Übung brachte dem Team weniger als die Höchstpunktzahl ein! Sensationelle 308,5 Punkte katapultierten das Team an die Spitze und belohnten sie mit dem Titel Deutscher Meister!!! Wir gratulieren herzlich und freuen uns sehr über diese herausragende Leistung!

Siegerehrung

Ergebnisse Jugend

Ergebnisse Klasse 3

 

Conny Hupka, OfO HSVRM

NEU

V E R L Ä N G E R U N G   D E S   T R A I N E R S C H E I N S

 

Termin ist der  01.12.2018.

Ort und genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.

Meldungen gehen formlos an Conny per Mail.

K L E I N H U N D E F E S T I V A L   2 0 1 8

 

Bilder

K L E I N H U N D E F E S T I V A L   2 0 1 8

Zwerge ganz groß!

 

Zum diesjährigen Kleinhundefestival waren 17 Teams gemeldet, von denen dann 15 an den Start gingen. Dabei waren diesmal Yorkshire Terrier, Chihuahua, Mini American Shepherd, Parson Russell Terrier, Pudel, Shelties, Zwergpinscher, Staffordshire-Bullterrier, Berger des Pyrenées, Papillon und lustige Mischlinge – ein buntes Bild an Winzlingen, die mit ihren Leistungen manche großen Rassen in den Schatten stellten! In der sehr stark belegten Klasse 1 standen Teams mit 301 und 302 Punkten im Gesamtergebnis an der Spitze, was für die außergewöhnlich guten Vorführungen spricht. Und ein Beweis mehr, dass so böse Bezeichnungen wie „Fußhupe“ völlig daneben sind, wenn man diese Zwerge mit der gleichen Präzision arbeiten sieht wie Bordercollie, Malinois und Co!

Gerichtet wurde altbewährt durch die langjährige Kleinhundbesitzerin Katja Schick, das Stewarten lagt diesmal in den bewährten Händen von Hildegard Behrens, die auch wieder für die liebevolle Deko verantwortlich war. Zugegebenermaßen waren die Schleifen für einige der Kleinen etwas groß… Statt der obligatorischen Würstchen für die Hunde gab es wegen der Hitze diesmal unter anderem getrocknete Leckereien – ich habe gehört, dass manche Hunde jetzt noch kauen.

 

Strahlende Sieger in den Klassen B und 1: Heinz-Jürgen Walther mit Paul und Gaby Häuser mit Calle

 

Ergebnisse

 

Nächstes Jahr machen wir das Dutzend voll! 2019 wird es das Kleinhundefestival Nr. 12 geben!

Conny Hupka, OfO HSVRM

L M   2 0 1 8

 

Der VSG Offenbach ist bekannt für seine tolle Organisiation, so auch diesmal - eine perfekt geplante und durchgeführte LM liegt hinter uns. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände!

 

Und es war ein heißes Wochenende, im wahrsten Sinn! Daher entschieden meine Vertreterin Katja Schick und Verbandschef Fritz Hennemann am Samstagabend, die Klasse 3 vorzuziehen und als erste laufen zu lassen, da es hier ja immerhin auch um die Fahrkarte zur DM geht. 

 

Marina Theis, unsere aktuelle Anwärterin, sowie Heike Ackermann als eine der erfahrendsten Ringstewards des HSVRM leisteten für die Teams herausragende Arbeit - keine langen Strecken zwischen den Übungen und klare Ansagen halfen, die Nervosität zu bewältigen und sich auf den Hund zu konzentrieren. So konnten die meisten Teams ihre Übungen in gewohnter Weise präsentieren - gerade in Klasse 3 wurde auf hohem Niveau gepunktet.

 

Die beiden Leistungsrichter Sabine Richarz (DSV) und Klaus Walzel (swhv) bestätigten das in ihren Bewertungen, die sie fair, einfühlsam und einer Meisterschaft würdig vornahmen. Die Ergebnisse sprechen für sich! Natürlich gehört auch ein wenig Glück dazu und eine dumme Null, weil der Hund z.B. die Box nicht ganz getroffen hat, ist einfach Pech - dass alle Teams einer LM würdig waren, hatten sie bereits im Vorfeld durch ihre Qualifikationen belegt.

 

Conny Hupka

OfO HSVRM

 

Ergebnisse

Bilder

 

Klasse 1

v.l. Annette Jung vom HSV Hösbach mit Sammy, Platz 2, Landesmeisterin Sillvia Zang ebenfalls vom HSV Hösbach mit Filly a.d. Cockerland und Petra Scroffernecher vom HSV Hof mit Coffee auf Platz 3

Klasse 2

v.l. Monique Tomasch von HV Erzhausen mit Smidgy, Platz 2, Landesmeisterrin Andrea Bacher mit Mailo vom HSV Sprendlingen und Christina Örtel mit Alpha Panucci v. Eisernen Berg, Platz 3

Klasse 3

v.l. Uschi Jurutka mit Jacey vom HV Erzhausen, Platz 2, Landesmeisterin Zeynep Tekin ebenfalls vom HV Erzhausen mit Skyla und Heike Rusch mit Joker vom VSG Offenbach, Platz 3

Die Qualifizierten für die dhv DM 2018

v.l. Uschi Jurutka mit Jacey vom HV Erzhausen, Platz 2, Landesmeisterin Zeynep Tekin ebenfalls vom HV Erzhausen mit Skyla und Heike Rusch mit Joker vom VSG Offenbach, Platz 3 dazu noch Colour my world from the wild powerdogs (Platz 6), Mirjam Claasen und

A U S S C H R E I B U N G

ZUR BEWERBUNG DER OBEDIENCE-QUALIFIKATIONEN 2019

 

mehr INFO

V D H   D M / D J M   2 0 1 8

 

Unsere Teams an der VDH DM 2018

22. April 2018 in Reutlingen: Puff - und es war Sommer! Nicht gerade tolle Voraussetzungen für die Hunde, die eine Woche vorher noch unter ganz anderen Temperaturen trainiert hatten. Diejenigen, die eine frühe Startnummer gezogen hatten, atmeten erleichtert auf. Aber im Nachhinein hatten die es sogar schwerer, denn es war schon morgens sehr drückend. Gegen Mittag gab es wohl in der Region Gewitter und ein frischer Wind kam kurz auf, aber angenehme Temperaturen sind was anderes... "Unsere" Heike musste kurzfristig absagen und somit fehlte ein treues Element in unserer Mannschaft, aber die anderen Starter bemühten sich redlich, die Lücke wettzumachen und erarbeiteten trotz der unguten Witterung tolle Punkte:

Andrea Rotter war diesmal mit Snooker der Pechvogel: 2 teure Nullrunden bei Box und Distanz erbrachten bei ansonsten großteils vorzüglichen Leistungen leider nur 182 P.

Günter Rück errang mit Pearly ein SG und Platz 28 - er punktete gut durch, aber 2 Übungen waren nicht ganz wie gewohnt unter der drückenden Schwüle: 238,5 Punkte gesamt 

Uschi Jurutka mit Jacey rutschte wegen einer unglücklichen Box-Übung knapp am V vorbei - mit 254 P. errang sie Platz 20, eine tolle Leistung für diesen Hund, der erstmals auf der DM war!

Sabine Korn mit Coudy erkämpfte sich mit 256,5 Punkten gerade noch ein V und Platz 17, der Lohn für 10 schöne Übungen in souveräner Manier

Conny Hupka

OfO HSVRM

D H V   D M

 

am 06.+07.10.2018 bei den

Weser-Ems-Hoppers.

 

 

Ausschreibung

Meldeschein

Haftungserklärung

Plakat A3

N E U E   O B E D I E N C E  

L E I S T U N G S R I C H T E R I N

 

Zeynep Tekin hat am 04.03.2018 die Richterprüfung bestanden und ist ab sofort Leistungsrichterin Obedience.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

I N F O S   A U S   D E R   O B I   S I T Z U N G

 

RINGSTEWARDAUSBILDUNG:

In 2018 werden wieder neue Ringstewards ausgebildet, Voraussetzung hierfür ist eine bestandene Klasse 2 Prüfung. Interessierte Obediencesportler melden sich bitte bei Katja Schick: schickskatja@googlemail.com

 

WORKSHOP:

Ein Workshop für Trainer wird wieder in der 2. Jahreshälfte stattfinden, weitere Infos folgen

 

TRAININGSLÄUFE:

Nach Beendigung der Prüfungsläufe ist es möglich, den Prüfungsring für Trainingsläufe zu nutzen 

W M   Q U A L I S   1 + 2

 

Das Team des HSVRM

v.l. Heike Rusch mit Joker, Zeynep Tekin und Skyla, Sabine Korn mit Cody, Günter Rück und Pearly und Andrea Rotter und Snooker

W O R K S H O P   O B E D I E N C E

am 25.11.2017


Wie bereits bei der Obediencesitzung zu Jahresbeginn angekündigt, möchten wir zusätzliche Unterstützung für die Vereine in Form von sporadischen Workshops bieten. Die erste Veranstaltung wird am 25.11. von 10-15 Uhr beim VSG Offenbach stattfinden und von Katja Schick (Leistungsrichterin) und Heike Rusch (mehrfache WM Teilnehmerin) moderiert. Als Thema wird  die Distanzkontrolle behandelt werden, die Veranstaltung ist OHNE Teilnehmerhunde.
Jeder Verein kann zunächst einen Trainer anmelden, weitere Trainer können ggf.   bei entsprechend verfügbaren Teilnehmerplätzen nachrücken. Ein gültiger Trainerschein ist nicht notwendig, die vom Verein entsendete Person sollte jedoch die Teams in ihrem Verein betreuen!
Meldungen ab sofort bis spätestens 15.11. an Katja Schick: schickskatja@gmail.com
Die Kosten pro Teilnehmer betragen 15,--, Mindestteilnehmerzahl: 10 Trainer.


Conny Hupka
OfO HSVRM

NEU

A U S W E R T E P R O G R A M M   2 0 1 7

 

Version 2017 v4.6 (ab 01.10.2017):
• Fehler in der Prüfungsstatistik behoben. Disqualifizierte Teilnehmer wurden (durch die Änderung auf die Bezeichnung „oAK“) nicht korrekt gerechnet.

Die Version 4.6 steht bei den Dokumenten zum Download bereit.

I N F O   K L A S S E   2

Wichtige Information zur Klasse 2 -Metallapport

 

Liebe Sportkollegen, liebe Sportkolleginnen,
bedauerlicher Weise muss ich mitteilen, dass aufgrund der aktuell gültigen Bestimmungen der FCI für die Sportart Obedience für eine Wahlmöglichkeit Holz-/Metallapport in der Klasse 2 kein Raum ist. Dies wurde auch erneut ausdrücklich in der letzten FCI-Kommissions-Sitzung so bestätigt.

 

Deshalb ist ab sofort wieder in Übung 9, Klasse 2 das Metallapport Pflicht.

 

Wir bitten Sie höflich darum, diese Information an die Obedience-Leistungsrichter und alle Hundeführer weiterzugeben.


Mit freundlichen Grüßen
Rainer M. Sydow
VDH-Obmann für Obedience

 

Schreiben als PDF

W O R K S H O P   U N D   F O R T B I L D U N G

 

1. Obedience-Fortbildung

Am 14. April 2017 findet beim SSGH Ffm-Bockenheim eine Fortbildung für Obediencesportler statt, Thema: Fußarbeit.

Referent ist Rainer Sydow, Obmann für Obedience im dhv und VDH

Anmeldungen formlos bis spätestens 31.3.2017 bitte an: hovawart@web.de

WICHTIG: Zunächst kann nur eine Person pro Verein angenommen werden. Sofern Plätze freibleiben, können weitere HF nachrücken

 

2. Schnuppertag Obedience im HSVRM

Am 21. Mai findet ein Schuppertag für alle Hundesportler/Vereine statt, die sich für die Sportart Obedience interessieren.

Mit Vorführungen, ein paar theoretischen Infos, aber vor allem durch das Selbst-Ausprobieren können sich Interessierte mit der Sportart vertraut machen.

Hunde sind hierbei selbstverständlich willkommen, unabhängig von Ausbildungsstand und Alter!

Formlose Meldungen an: hovawart@web.de

 

3. Workshop für Trainer

Für diese Veranstaltung wird der Termin noch festgelegt - teilnehmen können alle Trainer, die Interesse haben.

Hierbei geht es hauptsächlich um den Meinungsaustausch zu einer bestimmten Übung (wird noch vorgegeben).

Bitte hierzu die Homepage w/weiterer Infos beachten

 

Conny Hupka

OfO HSVRM

N E U E R U N G E N

Infos für die Vereine:

 

- Terminschutzanträge für Obedience können ab sofort per Mail gesendet 

   werden. Bitte baechten, dass auch hier Vereinsstempel und Unterschrift

   der/des Vorsitzenden nötig sind

 

- Wenn bei einer Prüfung das Mischen der Übungen erwünscht ist, bitte

  rechtzeitig mit dem LR absprechen und anschließend den/die RS informieren!

  Die Reihefolge sollte den Teilnehmern etwa 4 Wochen vorher bekannt

  gegeben werden!

 

- "Gemischte Übungen" kann auch bereits in der Ausschreibung einer Prüfung

   bekannt gegeben werden

Hier finden Sie uns

Hundesportverband Rhein Main
Berta-Benz-Straße 106
64404 Bickenbach

So erreichen Sie uns

Telefon: +49 6257 503181
Telefax: +49 6257 503182
E-Mail: info@hsvrm.de

Bürozeiten

Montag: 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag: 08.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Sponsoren

RS-Hundesportgeräte

EKIPO Pokale & Teamsport - offizieller Sponsor des HSVRM -

Fa. Schweikert Hundesportartikel - offizieller Sponsor des HSVRM -

Jäckel + Co. Edelstahl Metalltechnik GmbH - offizieller Sponsor des HSVRM -
Fa. Bosch - offizieller Sponsor des HSVRM -
DEVK - offizieller Sponsor des HSVRM -

 

Sie sind Besucher

Update: 18.10.2018