Spürhundesport (SHS)


Diese Form der Nasenarbeit wurde aus der Spürhundearbeit (z. B. beim Zoll) abgeleitet.


Der Geruchssinn unseres Hundes ist um ein vielfaches besser als der des Menschen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass unsere Vierbeiner in der Lage sind feinste Unterschiede von Gegenständen wahrzunehmen und aus der Umgebungsluft herauszufiltern.


Jeder Suchgegenstand hat ein individuelles Geruchsbild. Dieses setzt sich aus dem spezifischen Materialgeruch (verändert sich nicht), sowie anhaftenden Gerüchen durch Einflüsse von außen(z. B. Eigengeruch des Hundes, Geruch des Hundeführers/Hilfspersonen/Leckerchen usw.) zusammen.

 

 

Im Spürhundesport lernt der Hund durch die operante Konditionierung den spezifischen Materialgeruch seines Suchgegenstandes kennen.


Diesen Gegenstand soll er aufspüren und durch passive Platzablage verweisen. Die Nase des Hundes soll sich hierbei möglichst nah am Suchgegenstand befinden.

 

 

Im Spürhundesport gibt es drei Prüfungsstufen.


Diese unterscheiden sich jeweils in den Anforderungen (Schwierigkeitsgrad) und Ablenkungen an den Hund.


• Leistungsklasse 1 (LK 1) – ein Suchgegenstand, keine Verleitungen
• Leistungsklasse 2 (LK 2) – zwei Suchgegenstände,

   Spielzeug- und Eigengeruchsverleitung
• Leistungsklasse 3 (LK 3) – drei Suchgegenstände,

   Spielzeug-, Eigengeruchs-, Futterverleitung, sowie Differenzierung

   zu materialähnlichem/baugleichen Gegenstand


Zudem gibt es drei Suchdisziplinen:

Die Prüfungsordnung ermöglicht es die Suchdisziplinen einzeln abzulegen (Einzeldisziplin = ED) oder an einer Prüfung in allen drei Disziplinen zu starten. (Dreikampf = DK)


Die Leistungsklassen werden dabei je Suchdisziplin der Reihe nach (LK 1 – 3) absolviert. Ein Klassenaufstieg ist mit bestandener niedrigerer Prüfungsstufe möglich.


Suchdisziplinen:


Trümmerfeld
Beim Trümmerfeld (Sperrmüllhaufen) handelt es sich um eine 4m x 4m große Fläche auf welcher je nach Leistungsklasse unterschiedlich viele Versteck- möglichkeiten (Trümmerteile) verteilt sind.


LK 1:
• keine Ablenkungen
• Suchgegenstand wird am Boden (bündig oder max. bis 1cm unter Kante)     

  der Versteckmöglichkeit ausgelegt
• Hund kann sich gut ablegen
• Zeitansatz für die Suche: 5 Minuten


LK 2:
• 5 Spielzeugverleitungen und die Eigengeruchsverleitung durch HF

• Suchgegenstand wird am Boden oder bis 20cm über dem Boden

   (max. bis 2cm unter Kante oder in) der Versteckmöglichkeit ausgelegt
• unbequeme Ablage möglich (mehr Versteckmöglichkeiten + enger gestellt)
• Zeitansatz für die Suche: 5 Minuten


LK 3:
• 5 Spielzeug- und Futterverleitungen, Eigengeruchsverleitung durch HF sowie

   1 materialoder baugleicher Gegenstand zur Differenzierung
• Suchgegenstand kann am Boden oder bis Stockmaß über dem Boden

   (zentral unter oder in) der Versteckmöglichkeit ausgelegt werden
• erschwerte Ablage durch Unebenheit und höher liegende

   Versteckmöglichkeiten (nochmals mehr Versteckmöglichkeiten + enger

   gestellt)
• Zeitansatz für die Suche: 5 Minuten

 

Behältnisstrecke:


Bei der Behältnisstrecke handelt es sich um Behältnisse mit unterschiedlicher Anzahl an Austrittsöffnungen, welche in einer Reihe mit je 1,20 Meter Abstand aufgestellt werden und vom Hund nacheinander abzusuchen sind.


LK 1:
• 6 gleiche Behältnisse (z.B. Kunststoffeimer mit Deckel 5 – 10 Liter)
• je Behältnis 3 abgeschlossene Riechkammern (Austrittsöffnung 8mm)

  in unterschiedlichen Höhen angebracht
• keine Ablenkungen
• Zeitansatz für die Suche: 5 Minuten


LK 2:
• 8 gleiche Behältnisse (z.B. Kunststoffeimer mit Deckel 5 – 10 Liter)
• je Behältnis 4 abgeschlossene Riechkammern (Austrittsöffnung 8mm)

   in unterschiedlichen Höhen angebracht
• auf 2 Eimern wird je 1 Spielzeuverleitung ausgelegt
• Eigengeruchsverleitung durch HF an der Außenwand eines Behältnisses
• Zeitansatz für die Suche: 5 Minuten

 

LK 3:
• 10 unterschiedliche Behältnisse (z.B. Holzkiste, Aktenkoffer, Rucksack usw.

   max. 20 – 30 Liter Fassungsvermögen)
• je Behältnis 5 abgeschlossene Riechkammern (Austrittsöffnung 6-8mm) in

   unterschiedlichen Höhen angebracht
• 2 Behältnissen sind mit je 1 Spielzeugverleitung und 2 weitere Behältnisse

  mit je 1 Futterverleitung zu versehen
• in einem neutralen Behältnis wird der material- oder baugleiche Gegenstand

  versteckt
• Eigengeruchsverleitung durch HF an der Außenwand eines Behältnisses
• Zeitansatz für die Suche: 5 Minuten

 

Flächensuche:


Bei der Flächensuche handelt es sich um eine mit Absperrband fest abgesteckte Wiesenfläche mit mindestens 5cm bis max. 15cm Bewuchs. Diese Fläche ist durch einen 1 Meter breiten Mittelweg längsseitig getrennt. Der Hund sollte sich während der Suche ausschließlich innerhalb der abgesperrten Suchfläche bewegen. Der Hundeführer bewegt sich auf dem markierten Mittelweg.


LK 1:
• Suchfläche 10m x 20m
• keine Verleitungen
• Zeitansatz für die Suche: 5 Minuten


LK 2:
• Suchfläche 10m x 25m
• 5 Spielzeugverleitungen
• Zeitansatz für die Suche: 5 Minuten


LK 3:
• Suchfläche 10m x 30m
• 5 Spielzeug- und Futterverleitungen, 1 matrial- oder baugleicher Gegenstand
• Zeitansatz für die Suche: 7 Minuten

 

Spürhundesport ist für nahezu jedes Hund-Mensch-Team geeignet.


Der finanzielle Aufwand zur Anschaffung der Trainingsutensilien bzw. Trainingsgeräte, sowie die benötigte Trainingsfläche (je nach Disziplin) hält sich dabei in Grenzen.


Es kann in drei unterschiedlichen Leistungsklassen (LK 1, LK 2 oder LK 3) gestartet werden. Die Prüfungsordnung ermöglicht den Start in nur einer Suchdisziplin (Einzeldisziplin = ED) oder aber gestartet wird oder die jeweilige Leistungsklasse im Rahmen des Diese können in den drei Leistungsklassen
DIm Spürhundesport gibt es drei Leistungsklassen (LK 1 – LK 3). Diese unterscheiden sich jeweils in den aiese Suchdisziplinen können in den Leistungsklassen 1 – 3 entweder als Einzeldisziplin (ED) oder als Dreikampf (DK) abgelegt werden. Ein Klassenaufstieg


Spürhundesport ist für nahezu jedes Hund-Mensch-Team geeignet.
Der finanzielle Aufwand zur Anschaffung der Trainingsutensilien bzw. Trainingsgeräte, sowie die benötigte Trainingsfläche (je nach Disziplin) hält sich dabei in Grenzen.


Mit ein bisschen Fantasie sind schnell ein paar Trümmerteile zusammengesucht und ein kleines Trümmerfeld kreiert.

 

Die meisten von uns haben doch sicherlich noch das ein oder andere Trümmerteil auf dem Dachboden, im Keller oder der Garage liegen? Anstatt es dem Wertstoffhof zu überlassen kann man es ja ggf. zum SHS Training nutzen?
Die Behältnisse sind ebenfalls mit ein bisschen handwerklichem Geschick schnell selbst zusammengebaut. Am besten schon einmal die Vereinskollegen informieren, dass sämtliche Schraubgläser und Trümmerteile gesammelt werden sollen. :)

 

Hundesportverband Rhein Main
Saarstraße 123

55768 Hoppstädten-Weiersbach

Hier finden Sie uns

So erreichen Sie uns

 

Erreichbarkeit Geschäftsstelle:

 

Fr. Jung & Fr. Merscher

Telefon: +49 6782 8878407

E-Mail: info@hsvrm.de

 

 

Erreichbarkeit

1. Vorsitzende:

 

Fr. Lauer

Mobil: +49 170/4026399

E-Mail: 1.vorsitzende@hsvrm.de

 

 

Adresse für Publikationen:

Irene Solf

webmaster@hsvrm.de

 

Bürozeiten

Montag: 08.30 - 12.30 Uhr
Dienstag: 08.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 08.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag: 08.30 - 12.30 Uhr
Freitag: geschlossen

Sponsoren

RS-Hundesportgeräte

EKIPO Pokale & Teamsport - offizieller Sponsor des HSVRM -

Fa. Schweikert Hundesportartikel - offizieller Sponsor des HSVRM -

Jäckel + Co. Edelstahl Metalltechnik GmbH - offizieller Sponsor des HSVRM -
Fa. Bosch - offizieller Sponsor des HSVRM -
DEVK - offizieller Sponsor des HSVRM -
 

update: 18.04.2024

Sie sind Besucher